pfeil-links Zurück

Gunzenhausen

 

Die Stadt Gunzenhausen, Mittelzentrum mit rd. 17.000 Einwohnern im Süden der Metropolregion Nürnberg, gilt als Zentrum im Fränkischen Seenland und zugleich als Pforte in den Naturpark Altmühltal. Gunzenhausen ist ein aufstrebender, lebendiger und vom Tourismus geprägter Wirtschaftsstandort. Hinzu kommt die verkehrsgünstige Lage im Zentrum Süddeutschlands am Kreuzungspunkt der Bundesstraßen B 13 Würzburg – München und B 466 Nürnberg – Nördlingen.

Einheimische und Gäste schätzen die hohe Wohn- und Lebensqualität und die direkte Nähe zum Altmühlsee. Das Fränkische Seenland ist ein Wasser- und Radlerparadies. Mehr als 800 km markierte Radwege (weiße Schilder – blaue Schrift) rund um Gunzenhausen und den Altmühlsee eignen sich ideal für Radbegeisterte. Überregionale Radwege, z.B. der Altmühltalradweg, eröffnen die weitere, interessante Umgebung durch den Anschluss an das Radwegenetz des Naturparks Altmühltal bis zur Donau sowie nach Nürnberg, Ansbach, Dinkelsbühl, Rothenburg oder das Taubertal bis zum Main.

Gestern, heute und morgen – Radverkehr in der Stadt Gunzenhausen

Für die Stadt Gunzenhausen ist Radverkehrsplanung und -förderung ein wichtiger Bestandteil der gesamten Stadt- und Verkehrsplanung, nachdem immer mehr Menschen ihre Wege mit dem Fahrrad zurücklegen. In der Stadt ist das Fahrrad ein ideales Verkehrsmittel.

Seit 15 Jahren engagiert sich die Agenda 21 besonders für den Radverkehr und reicht regelmäßig Bestandsaufnahmen und Verbesserungsvorschläge ein.

Vor einigen Jahren entwickelte der Agenda 21-Arbeitskreis „Fahrradfreundliches Gunzenhausen“ den Fragebogen „Freie Fahrt für Radler in Gunzenhausen“ und verteilte diesen an alle Haushalte, zahlreiche Geschäfte, öffentliche Einrichtungen und Unterkünfte (Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen) in Gunzenhausen. Die Anregungen und Verbesserungsvorschläge wurden nach Häufigkeit und Themen zusammengestellt. In Zusammenarbeit mit dem Stadtrat, der Verwaltung, der Polizei und interessierten Bürgern wurden die Ergebnisse diskutiert und zahlreiche Verbesserungsmaßnahmen umgesetzt.

Die Stadt Gunzenhausen hat im Jahre 2013 ein neues Verkehrskonzept in Auftrag gegeben. Hierbei wurde insbesondere auch der Radverkehr durch Radverkehrszählungen und Verkehrsanalysen untersucht. Durch die nun vorliegenden Verkehrsmodelle können Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung des Radverkehrs aufgezeigt und Zug um Zug umgesetzt werden.

Handlungsschwerpunkte: Infrastruktur, Service, Kommunikation, Information

Die Weiterentwicklung von Gunzenhausen zu einer Fahrradfreundlichen Stadt wird u.a. durch folgende Maßnahmen flankiert:

  • Weiterentwicklung des Radverkehrsnetzes
  • Anlage von Schutzstreifen für Radfahrer
  • Anlage von Radfahrstreifen
  • Einrichtung unechter Einbahnstraßen
  • allgemeine Verbesserung der Verkehrssicherheit für den Radfahrverkehr
  • Bau und Ausbau von Radwegen

In einem Arbeitskreis „RADLSTADT GUNZENHAUSEN“, der aus der Stadtverwaltung, der örtlichen Polizei, der Agenda 21 und weiteren Fachbehörden besteht, werden in monatlichen Sitzungen die Themen um das Fahrradfahren besprochen. So wurden in den letzten 10 Jahren zum Beispiel Bordsteine gesenkt, Fahrradschutzstreifen angebracht, abschließbare Fahrradboxen aufgestellt, Überquerungshilfen für Radfahrer installiert und neue Radwege gebaut.

Zur Zeit liegt der Schwerpunkt auf weiteren Fahrradabstellanlagen, der Verbesserung der Radwegbeschilderung, der Überprüfung der Radwege in den Stadtteilen, der Fortführung von Radfahrschutzstreifen sowie der Anbringung von Radfahr-Piktogrammen und Furtmarkierungen.

In regelmäßigen Abständen werden neuralgische Stellen in Gunzenhausen aus der Sicht des Radfahrers „unter die Lupe“ genommen und, wenn nötig, fahrradfreundlicher gestaltet.

Gunzenhausen beteiligt sich seit 2012 jährlich und mit großem Erfolg an der Aktion STADTRADELN.

Fahrradständer, Radwanderkarten und geführte Radwanderungen stehen für Touristen und Einheimische zur Verfügung.

Die Region Fränkisches Seenland ist Partner der Arbeitsgemeinschaft Stromtreter (GbR), ein Zusammenschluss von sechs Stromtreter-Regionen in Bayerns Mitte. In Gunzenhausen finden sich u. a. eine Servicestation und Ladepunkte für E-Bikes bei der Tourist-Information in der Rathausstraße und beim Zweckverband Altmühlsee am Markplatz während der offiziellen Öffnungszeiten.

Auf der Homepage der Stadt Gunzenhausen gibt es unter http://rathaus.gunzenhausen.de/radlstadt.html weitere Informationen zum Radverkehr.