pfeil-links Zurück

Kirchheim bei München

 

Leben, Wohnen, Arbeiten – Kirchheim bei München kombiniert einen innovativen Wirtschaftsstandort mit hoher familiärer Wohnqualität. Die mehr als 13 000 Einwohner zählende Gemeinde wächst stetig, weil Familien hier ein ideales Zuhause finden. Die Gemeinde überzeugt mit seinen umfassenden Bildungseinrichtungen an Krippen, Kindergärten, Schulen, den Familien- und Jugendzentren sowie vielen Spiel- und Bolzplätzen. Mit seinen zahlreichen Vereinen von den Sportclubs über die Musikkapelle bis hin zur Schäfflerzunft, dem abwechslungsreichen Kulturprogramm für Klein und Groß, dem breiten Freizeitangebot für die ganze Familie sowie dem internationalen Austausch mit den Partnerschaftsgemeinden in Italien und Ungarn verknüpft Kirchheim Tradition, Brauchtum und Moderne. Erholung vor der Haustür versprechen der Heimstettener See sowie Wander- und Radwege rund um die Gemeinde. Aktiv und zukunftsorientiert  – hier lässt es sich wunderbar arbeiten, wohnen und leben.

Gestern, heute und morgen – Radverkehr in Kirchheim

Um Arbeit, Wohnen und Leben in Einklang zu bringen und kurze Wege zu ermöglichen, fördert und stärkt die Gemeinde Kirchheim die bisherigen Radwege. Mit dem Beitritt zur Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. unterstreicht Kirchheim die Bedeutung des Radverkehrs in der Gemeinde und geht einen ersten Schritt in Richtung Verbesserung. Ziel ist es, den Radverkehr im Rahmen einer umweltfreundlichen Nahmobilität zu fördern.

 

Handlungsschwerpunkte

Die Gemeinde möchte eine größere Infrastruktur, sowie Radkultur für den Radverkehr, höhere Verkehrssicherheit für Radfahrer, besseren Umweltschutz durch umweltfreundliche Mobilität bieten. Die ersten dafür bisher umgesetzten Maßnahmen umfassen die Radwegverknüpfung zur Nachbargemeinde Pliening und den Ausbau eines durchgängigen Radweges zur Erreichbarkeit des Heimstettener Sees.

Hinzukommen sollen mittelfristig die Anbindung des Radwegenetzes im Gemeindeteil Heimstetten an das Radwegenetz im Gemeindeteil Kirchheim durch die Planung einer Überführung über die Staatsstraße 2082 für Radfahrer und Fußgänger. Zudem ist geplant, eine Fahrradstraße in der Gemeinde auszuweisen. Im Jahr 2015 steht außerdem der Baubeginn eines durchgängigen Radweges Kirchheim zur Gemeinde Aschheim auf dem Plan. Des Weiteren stellen wir dem Einzelhandel ein gemeindliches E-Bike mit einem Ladekorb zum Zwecke eines Bringdienstes zur Verfügung.