pfeil-links Zurück

Landkreis Erlangen-Höchstadt

 

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt mit seinen 25 Städten, Märkten und Gemeinden liegt im Herzen der Metropolregion Nürnberg und dem  Verdichtungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen. Auf einer Fläche von ca. 564 km² leben rund 134.640 Einwohner.

An den Landkreis grenzen neben der kreisfreien Stadt Erlangen im Süden der Landkreis Fürth sowie die kreisfreie Stadt Nürnberg, im Westen der Landkreis Neustadt a.d. Aisch-Bad Windsheim, im Norden der Landkreis Bamberg mit dem Verdichtungsraum Bamberg und der Landkreis Forchheim sowie im Osten der Landkreis Nürnberger Land an.

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt umfasst die Naturräume Steigerwald im Westen, einen kleinen Teil der Nördlichen Frankenalb und deren Vorland im Osten sowie den Aischgrund im Naturraum Mittelfränkisches Becken.

Durch das Kreisgebiet fließen die Regnitz und der Main-Donau-Kanal im Osten und die Aisch im Norden. Die Aisch ist auch namensgebend für den Aischgrund, eine Weiherlandschaft mit ca. 7.000 Teichen davon rund 4.000 im Kreisgebiet.

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt ist vor allem durch einige Unternehmen über seine Grenzen hinaus bekannt. So haben die Firma Schaeffler Technologies AG & Co. KG, der Schreibgeräte- und Kosmetikproduktehersteller Schwan-Stabilo und die beiden Sportartikelhersteller adidas AG und Puma ihre Firmenzentralen im Landkreis.

Neben dem massiven Ausbau des ÖPNV engagiert sich der Landkreis Erlangen-Höchstadt  seit Jahren mit erheblichen Aufwendungen im Radwegebau zur Schaffung eines überörtlichen, flächendeckenden Radwegenetzes.

Der Landkreis beteiligt sich an Marketingmaßnahmen zum RegnitzRadweg, Aischtalradweg und Maßnahmen des VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg), der verschiedene Radtouren entwickelt hat und bewirbt.