pfeil-links Zurück

Oberasbach

Oberasbach ist mit circa 18.000 Einwohner*innen die zweitgrößte Stadt im mittelfränkischen Landkreis Fürth. Im Süden der Städteachse Nürnberg – Fürth gelegen, profitiert sie einerseits von der sehr guten Infrastruktur und Verkehrsanbindung an die Metropolregion. Andererseits ist die moderne Stadt mit den vielen attraktiven Naherholungsgebieten ein perfekter Wohnort im Grünen. Ideale Bedingungen für Kinder und ein vielfältiges kulturelles Angebot der Stadt in Verbindung mit einem regen Vereinsleben sorgen dafür, dass Familien und Senioren Oberasbach als Wohnort überaus schätzen. Die einzelnen Stadtteile, einst eigenständige Dörfer, gruppieren sich um die grüne Mitte, den Asbachgrund und haben sich ihren je eigenen Charme noch bewahrt. Eine weitere Besonderheit ist das direkt an Oberasbach grenzende Naturschutzgebiet Hainberg.

Oberasbach ist eine „Stadt der kurzen Wege“ mit nur geringen Höhenunterschieden. Auch deshalb kann man hier sehr gut Fahrrad fahren!

Das Streckennetz für Freizeitradler*innen im gesamten Landkreis ist sehr gut ausgebaut, zahlreiche touristisch erschlossene Routen laden zum Radfahren ein. Der geplante Radschnellweg Nürnberg-Stein-Oberasbach-Zirndorf bedeutet für die Stadt ein deutliches Plus für den Alltagsradverkehr. Eine große Chance für Berufspendler*innen ist – zusätzlich zu den beiden S-Bahn-Stationen Unter- und Oberasbach – die U-Bahn-Station Nürnberg-Gebersdorf, die 2025 eröffnet wird.

Förderung der Nahmobilität und die Erhöhung des Anteils der Radfahrer*innen sind daher erklärte Ziele der Stadt. Das Stadtentwicklungskonzept von 2011 wird aktuell fortgeschrieben. Besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Thema „Mobilität“. In diesem Zusammenhang wurde ein Planungsbüro mit der Erstellung eines Radverkehrskonzepts beauftragt, das im Oktober im Rahmen der Vorbereisung der AGFK e.V. vorgestellt wurde.