pfeil-links Zurück

Planegg

Die Gemeinde Planegg hat 11500 EinwohnerInnen und liegt südwestlich der bayerischen Landeshauptstadt München. Die Landkreisgemeinde besteht aus den  Ortsteilen Planegg und Martinsried. Obwohl sie im Einzugsbereich der Großstadt liegt und von zwei Staatstraßen und einer Kreisstraße durchzogen wird, hat sie sich ihren dörflichen Charakter erhalten. Der Ortsteil Martinsried hat als Wissenschafts-standort im Bereich Biotechnologie internationale Bedeutung erlangt. Hier sind zwei Max-Planck-Institute, einige naturwissenschaftliche Fakultäten der Ludwig-Maximilian-Universität und ein Gründerzentrum für Start-Up-Unternehmen in der Biotechnologie ansässig.

Gestern, heute und morgen – Radverkehr in Planegg
Planegg leidet unter einer erheblichen Belastung durch den motorisierten Individualverkehr. Die Gemeinde unternimmt große Anstrengungen zur Förderung attraktiver Alternativen zum Auto. Die BürgerInnen sollen zum Umstieg auf das Fahrrad und zur Nutzung des ÖPNV motiviert werden. Planegg ist Mitglied der Europäischen Metropolregion München e.V. (EMM) und engagiert  sich derzeit im interkommunalen Projekt für Radschnellwege und bei der derzeit laufenden Planung für den Nahverkehrsplan (ÖPNV Buslinien). Regional wurde ein Arbeitskreis für Mobilität installiert der regelmäßig tagt.

Im Oktober 2019 wurde Planegg nach der Hauptbereisung durch den AGFK für die Auszeichnung als „fahrradfreundliche Kommune“ vorgeschlagen.

Handlungsschwerpunkte

Infrastruktur
„Würmtal – das Radltal“ ist ein interkommunales Projekt von vier Würmtalgemeinden zur Förderung des Radverkehrs und zur Verbesserung der Infrastruktur. Informationen dazu finden Sie unter www.wuerm-radl-tal.de. Ergebnisse des Projektes sind eine Schwachstellen-Analyse für den Bereich Radverkehr, ein entsprechendes Maßnahmenpaket und ein Prognose-Netz. Ein Teil der Aktivitäten ist in das 2015 gegründete Regionalmanagement München Südwest übergegangen. Bei Straßenbauprojekten wird den erarbeiteten Vorschlägen besondere Beachtung geschenkt und die Belange des Radverkehrs und des ÖPNV im besonderem berücksichtigt. Detaillierte Informationen zum Radverkehr in Planegg finden Sie auch auf www.planegg.de/mobilitaet-und-fahrradverkehr.

Service
Bereits 2013 hat die Gemeinde begonnen mit „nextbike“ ein Fahrradverleihsystem aufzubauen.  Seit Sommer 2019 wurde das nachfolgende Fahrradverleihsystem der der Stadtwerke München das „ MVG Rad“  mit 11 Verleihstationen im gesamten Gemeindegebiet eingerichtet.

In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde Planegg für ihre Leistungen bei der jährlichen Aktion „Stadtradeln“ Anerkennungen des Landkreises München für die Jahre  2016, 2017, 2018 und 2019 bekommen. Die auf jeweils 5.000 € dotierten Beträge wurden wieder in die Radverkehrsförderung  investiert. Die Gemeinde konnte sich Fahrradständer, Mobile Fahrradständer, zwei Fahrradreparaturstationen anschaffen. Eine Station steht am Sportpark in Nähe des Feodor-Lynen-Gymnasiums, die andere am beliebten Würm-Radweg vor St Elisabeth.

Die zehn Mobilen Fahrradständer bieten eine Abstellmöglichkeiten für sechzig Fahrräder und werden bei Veranstaltungen eingesetzt. In 2019 konnte sich die Gemeinde zwei Lastenräder anschaffen eines wurde den BürgerInnen zum Test und regelmäßigen Ausleihe kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ein weiteres wird von der Gemeindeverwaltung neben den bereits vorhandenen zwei E- Bikes genutzt. Mit diesen Anschaffungen möchte die Gemeinde mit guten Beispiel vorangehen und motivieren auf das Rad umzusteigen..

Zu erwähnen ist die „Schrauber-Hütte“ am Sportpark, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit bietet, unter fachlicher Anleitung ihre Räder zu reparieren. Im Jahr 2015 hat die Schrauber-Hütte die Flüchtlinge mit Rädern versorgt.

Kommunikation und Information
In enger Zusammenarbeit mit dem ADFC, unter anderen in der Arbeitsgruppe Mobilität werden Planungsvorschläge besprochen. Besonders Schwachstellen im Radverkehr werden im Maßnahmenplan aktualisiert. Im Gemeinderat herrscht ein großer Konsens über die Bedeutung der Projekte.